Home » Poker Netzwerke » Entraction » Übersicht

Entraction Übersicht


Warning: number_format() expects parameter 2 to be long, string given in /home/casinote/public_html/poker/poker_netzwerke.php on line 139
 Netzwerk Rating:Netzwerk rating 2/10
Eigentümer:Entraction Holding AB
Firmensitz:Schweden
Skins:87
Software:Entraction Holding AB
Player-Count:Ø Entraction  Tendenz-4%



Download Entraction

Rooms anzeigen


Einleitung:

Das Entraction Netzwerk wurde bereits im Jahre 2001 gegründet und ist das vielleicht unterbewertetste Poker-Netzwerk überhaupt. Gute Gründe gibt es hierfür eigentlich keine: Das Angebot des Netzwerkes ist gut, die Spielerzahlen befriedigend und das Spielniveau eher schwach.

Vielleicht liegt der mangelnde Bekanntheitsgrad am ehesten damit zusammen, dass Entraction es in der Vergangenheit nicht geschafft hat, Pokerräume mit einem großen Namen an sich zu binden. Ob sich dies nun mit dem Beitritt von Victor Chandler (BetVictor), einem der führenden Buchmacher aus England, ändern wird, bleibt abzuwarten.

Hinter Entraction steht die Entraction Holding AB – eine an der Stockholmer Börse gelistete Aktiengesellschaft. Wie bei vielen anderen Firmen wird die Pokerabteilung von Entraction von einer Tochtergesellschaft auf Malta betrieben, dem Land mit den wohl liberalsten Glücksspielgesetzen in ganz Europa. Von daher stehen auch die Entraction Server alle in Malta.

Da sich Entraction dem UIGEA (Unlawful Internet Gambling Enforcement Act) der Vereinigten Staaten gefügt hat, ist das Netzwerk in den USA nicht aktiv. Von daher liegt der Fokus des Netzwerkes ganz klar auf Europa, was sich in vielen Punkten wiederspiegelt: die Standardwährung ist der Euro die Tische füllen sich verstärkt in den europäischen Abendstunden die Anfangszeiten der Turniere sind auf Europa ausgerichtet.
 

Spielniveau und Traffic:

Nach 10 Jahren am Markt hat das Entraction Netzwerk über 500.000 registrierter Spieler, von denen wiederum rund 140.000 als aktive Cash-Game-Spieler bezeichnet werden können. Als Folge finden sich zu Spitzenzeiten zwischen 5.000 und 10.000 Spieler an den Poker-Tischen des Netzwerkes ein – im Schnitt sind es immerhin noch rund 1040 Spieler.

Somit liegt das Entraction-Netzwerk momentan auf Platz 9 bezogen auf das Spieleraufkommen – eine durchaus ordentliche Zahl. Bis NL200 sollte somit eigentlich immer ausreichend Action zu finden sein. Darüber hinaus sieht es etwas schlechter aus und es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Das Spielniveau im Entraction-Netzwerk kann als sehr unterschiedlich bezeichnet werden: Zwar findet man viele Fische , die einem das Geld gerne rüberschieben, aber es gibt ebenso viele Regulars, die einem das Leben äußerst schwer machen können.

Von daher empfiehlt es sich auf Trackingprogramme wie Pokertracker oder Holdemanager zurückzugreifen, um somit die zahlreichen Regulars zu identifizieren. Dann kann das Spielen auf Entraction überaus juicy und erfolgreich sein.

Alles in allem muss aber gesagt sein, dass das Verhätnis Fisch/Regular vor ein paar Jahren noch bedeutend besser gewesen ist. Nichtsdestotrotz kann das Entraction-Netzwerk weiterhin als ein eher schwach besetztes Netzwerk bezeichnet werden und gerade bei Turnieren findet man weiterhin Spieler, die scheinbar noch nicht einmal die Grund-Regeln des Spiels verstanden haben.
 

Angebotene Spiele:

Vielfalt ist der Schlüssel eines jeden Poker-Netzwerkes und da kann auch das Entraction-Netzwerk durchaus mithalten. Auf dem Programm stehen selbstverständlich sämtliche No-Limit, Limit, Pot-Limit und Omaha-Versionen – als auch Games wie 7-Card-Stud, 5-Card Draw, 32-Card Draw oder 2-7 Triple Draw. Darüberhinaus gibt es Exoten wie Telesina, Americana oder Caribbean Stud Poker.

Insgesamt muss klar gesagt sein, dass man im Entraction-Netzwerk als Cash-Game-Spieler glücklicher wird als als Turnierspieler. Zwar finden sich immer eine Unmenge Donks bei den Turniern ein – aber das Turnier-Angebot kann insgesamt einfach nicht mit den Großen der Branche mithalten: Die Garantiesummen sind niedriger und Live-Qualifier finden auch nicht in dem Maße statt, wie bei den Großen:

Das Turnier mit dem höchsten Preispool ist das €150.000 Guarantee (Buy-In €200). Dies findet aber nur am jeweils ersten Sonntag eines Monats statt.

Das höchstdotierte Turniere der Woche ist das Sunday €50K Guarantee (Buy-In €100)

Dafür starten die Turniere aber, aufgrund des Fokusses auf Europa, zu angenehmeren Zeiten als etwas bei Pokerstars oder PartyPoker.

Das Sit’n'Go-Angebot ist wiederum wieder zufriedenstellend und man muss nicht allzu lange warten bis man auf dem gewünschten Limit loslegen kann.

Viele der angeschlossen Skins bieten zudem Casino-Spiel an, so dass im Entraction-Netzwerk eigentlich alles geboten wird, was das Zocker-Herz höher schlagen lässt.


<- Zurück zur Toplist     |     Zum Poker Room ->